MODELLWERFT.CH

Anmeldung

2011 Pfingstweekend Sion

 

Alljährlich treffen sich Mitglieder des Modell-Schiffbau-Club-Basel über Pfingsten auf dem wunderschönen Campingplatz 'Les Illes' in Sion.

Ich konnte am Freitag gegen Mittag losfahren und kam bereits gegen 15.30 Uhr beim Campingplatz an, wo bereits ein Mitglied seit einer Woche in den Ferien weilte.

  

sion-4

 

Im Campingareal ist auch noch ein schöner Badesee vorhanden, der sich ausgezeichnet zum Modellfahren eignet. 

  

sion-7

 

Schnell war ich mit dem Wohnwagen eingerichtet, und konnte mich umgehend meinem Hobby widmen. Die ersten Fahrversuche mit dem kleinen Clubsegler ’Little M’, den ich von einem ehemaligen Mitglied für meinen Sohn übernehmen konnte, waren durch die sehr starken Böen nicht sehr erfolgreich.

  

Also startete ich den ersten Fahrversuch mit der ’KARINA II’, die ich im Wiederaufbau habe und erstmals mit einem Brushless-Motor und LiPo-Zellen betreiben möchte. Ein erster Gang zum Wasser und schon lag das kleine Boot sauber auf der Wasserlinie. So muss es doch sein. Zage Bewegungen am Gashebel setzte die ’KARINA II’ langsam in Gang. Aber sobald am Gashebel ein bisschen mehr Schub gegeben wurde, kam das Schiff schnell in die Gleitfahrt. Und mit Vollgas hüpfte es nur noch im Wasser. Sofortiger Entscheid, hier braucht es dringend Trimmklappen.

  

sion-6

 

Diese wurden umgehend eingebaut. Die folgende Testfahrt verlief sehr erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des ’Kapitäns’. Somit kann das Boot wieder von einigen Teilen befreit werden und der Bau weiter vorangetrieben werden.

  

sion-5

 

Am Samstag gesellten sich noch weitere Vereinsmitglieder dazu, so dass wir an diesem Weekend teils bis zu 18 Personen zählten. Vor allem Gemütlichkeit, Diskussionen und Fachsimpeln war angesagt. Und zwischendurch immer wieder eine Fahrt mit einem Modell.

 

 

sion-1

 

Am Sonntag waren sogar noch die Segler von Thomas und Gusti auf dem Wasser. Und es fand bei böeigem Wetter eine interne wie inoffizielle Regatta statt. Ohne mich natürlich, denn was soll ich mit meinem Nostalgie ’M-Boot’ gegen die hochmodernen ’Renngeissen’ von Thomas und Gusti aus der 10er Klasse. Das ist fast wie der Vergleich wie zwischen einem alten Raddampfer und einen Offshore-Rennboot. Wir genossen ein herrliches Pfingstweekend ohne grossen Regen, mit viel Wind und viel Ruhe zur Erholung.

   

sion-2

 

Da ich am Montag bereits um 12 Uhr meinen Platz räumen musste, entschied ich mich auf dem Heimweg noch Joggi in Cheres (am Neuenburgersee) zu besuchen. Hier verbrachten wir noch einen gemütlichen Nachmittag mit Grillen, bevor ich den Rest der Heimfahrt unter die Räder nahm.

 

Ein tolles Weekend ging zu Ende, doch die Erinnerungen werden mich noch lange begleiten.