MODELLWERFT.CH

Anmeldung

2011 Schaufahren Eglisee

 
Bereits am Freitag um 10 Uhr war der Beginn des Aufbaues für das Schaufahren. Bei herrlichstem Wetter erschienen Mitglieder und packten fleissig mit an. So stand am Freitagabend die meiste Infrastruktur fertig da, so dass am Samstagmorgen nur noch die Schlussarbeiten zu erledigen waren.
 
eglisee 2011-4
 
 
 
Unser Präsident begrüsste pünktlich um 10 Uhr die angereisten Gäste und Vereinsmitglieder und lud alle zum anschliessenden Apéro ein. Die Küchenmannschaft war ebenfalls fast fertig und präsentierte sich in diesem Jahr wieder mit viel Frische und Schwung.
 
eglisee 2011-14
 
Um 13 Uhr wurde die Türe zum Frauenbad im Gartenbad Eglisee für die Besucher und Gäste mit Modellen geöffnet. Der Zulauf war toll. Laufend mussten wir weitere Standplätze für die angereisten Kapitäne mitsamt ihren Modellen bereitstellen. So zählte ich im Laufe des Nachmittags über 350 Modelle auf dem Platz (inkl. Autos, Kartonmodelle etc.). Meines Wissens ein neuer Rekord. Habe noch selten am Samstag so viele Besucher und aktive Kapitäne auf dem Gelände angetroffen. Selbst von Frankfurt reisten Kapitäne an. Alle genossen sichtlich das emsige Treiben auf dem Wasser und an den Ständen.
 
 eglisee 2011-12
 
eglisee 2011-11
 
eglisee 2011-10

 

 
In diesem Jahr stellten wir noch drei zusätzliche Zelte hinter unserem Restaurant auf. Diese dienten der Aufnahme von Kindermodellen, die wir vom MSCB aus bei deren Entstehung unterstützen konnten. Herrliche Modelle waren zu betrachten. Die Kinder wie auch alle Besucher hatten grosse Freude an diesen Werken.
 
 
eglisee 2011-15
 
eglisee 2011-5
 
Am Abend genossen die Mitglieder und einige Gäste gemeinsam das Nachtessen und natürlich das anschliessende Nachtfahren. Leider wurde es kühler und das Wetter drohte umzukippen.
 
eglisee 2011-2
 
Ein toller erster Tag neigte sich dem Ende zu und wir sanken zufrieden in unsere Betten im Wohnwagen. Um Mitternacht kam ein starker Gewittersturm mit heftigem Regenguss über das Schwimmbad und ich erwachte. Somit nutzte ich die Gelegenheit und machte einen Rundgang durch die Ausstellung. Nachdem einige Wassersäcke in den Ausstellungszelten gelehrt waren, konnte ich mich wieder zur Ruhe legen. Um 6 Uhr war nochmals dieselbe Aktion angesagt. Alles war im grünen Bereich und nichts stand mehr für den zweiten Ausstellungstag im Wege.
 
eglisee 2011-8
 
Doch als wir um 7.45 Uhr das Ausstellungsareal betraten, trafen wir eine kleine Verwüstung an. Eine Windböe muss durch das Schwimmbad gefegt sein und hat dabei etwa zehn Zelte unterschiedlich zerfetzt. Meine eigenen Zelte fand ich zum Teil auf dem Dach des Schwimmbades inklusive der Betonsteine, die wir zur Beschwerung montiert hatten. Welch eine Gewalt muss hier kurz nach 7 Uhr gewütet haben.  So stand erst das Aufräumen und dann das Frühstück im Programm, denn um 10 Uhr musste der Betrieb wieder reibungslos funktionieren. Noch mit Regen räumten wir Modelle und Zelte in die nebenanliegende Halle. So konnte ich im Laufe des Tages alles sortieren und sehen wie gross der Schaden ist. Einige Kleinigkeiten an einem Diorama sind in Brüche gegangen. Ansonsten wurde das Modellmaterial glücklicherweise verschont. Die Zelte sind allerdings defekt und einige Alustangen mehrfach gebrochen.
 
eglisee 2011-7
 
Der Betrieb des Schaufahren wurde wieder aufgenommen. Alle drei Schulklassen der Jugendprojekte erschienen teils mit den Eltern. Um 11 Uhr stand das Zielfahren auf dem Programm. So tummelten sich trotz Regen immer viele Modelle auf dem grossen Wasserbecken, auch wenn die meisten noch sogenannte Freifahrmodelle sind. Die Zuschauer konnten viele leuchtende Kinderaugen beim Zielfahren beobachten und alle Beteiligten hatten ihren grossen Spass. Für die fahrenden Kinder schien jedenfalls die Sonne, egal welches Wetter gerade herrschte. So konnte am Sonntag trotz schlechter Witterung alles Geplante erfolgreich durchgeführt werden, und immer wieder fanden sich neue Besucher im Schwimmbad ein. Sicher waren weniger Personen am Sonntag vor Ort als am Samstag, aber in Anbetracht des Wetters war es ein voller Erfolg.
 
eglisee 2011-13
 
eglisee 2011-9
 
Nach dem Schlussfahren um 17 Uhr verabschiedetet sich die Modellbauer von den Zuschauern und dankten allen für die zwei schönen Tage. So neigte sich das 54. internationale Schaufahren des MSCB im Gartenbad Eglisee dem Ende zu und die grosse Aufräumaktion konnte starten. Pünktlich um 20.30 Uhr verliessen die letzten Teilnehmer das Schwimmbad Eglisee. Alles war wieder an seinem Ort.
 
eglisee 2011-1
 
eglisee 2011-3
 
So freuen wir uns schon jetzt auf das 55. Schaufahren 2012 und bedanken uns bei allen Besuchern und aktiven Modellkapitänen für ihr Kommen.
 
eglisee 2011-6
   
Also auf ein Wiedersehen im Jahr 2012 (Datum 15./16. September 2012)