MODELLWERFT.CH

Anmeldung

Die Modellwerft

Angefangen hat mein Interesse für den Schiffs-Modellbau im Keller des Vaters mit etwa 13 Jahren. Da hier bereits eine Modelleisenbahn stand, war geeignetes Werkzeug und Arbeitsflächen vorhanden. Ausserdem unterstützten meine Eltern mein Hobby grosszügig. Also ein Beginn unter idealsten Bedingungen.

 

modellwerft-1        

Hobbyraum mit Büro

 

 

Heute haben wir ein kleines Haus mit Garage und Keller. Die Garage verfügte über genügend Platz, so dass auch gleich noch eine Werkstatt integriert wurde. Schliesslich gibt es in und um eines Hauses immer was zu tun oder zu reparieren. Der grosse Nachteil war allerdings, dass die Garage unter dem Garten liegt. Im Winter war es jedoch absolut nicht zumutbar, hier zu Basteln. Ausgerechnet in der 'Hochsaison' des Modellbaues war die Werft nicht benutzbar.

 

modellwerft-7

 Lager für Projekte in Arbeit

  

modellwerft-8

Maschinen für die kleinen Arbeiten

  

Gleich hinter der Garage befand sich noch ein Raum, der als Abstellkammer gedacht war. Wir entschlossen uns, diesen als Hobby- und Büroraum sinnvoller zu nutzen. So wurde im Winter 2007/2008 ein neues Projekt geboren und umgehend eine Baustelle eröffnet. Nach etwa 5 Monaten Arbeit waren Isolation, Bodenheizung und Elektroinstallationen fertig. Jetzt ging es an die Inneneinrichtung. Eine IKEA-Küche wurde gleich als Werkbank umfunktioniert, alte Regale aus einem Show-Raum wurden als Ablageflächen montiert.

 

modellwerft-6

Detailierung im Modellbau

 

modellwerft-9

Lager in Garage für Modelle 

 

Unterdessen habe ich einen relativ sehr gut ausgerüsteten Hobbyraum, der es auch zulässt, auch einmal ein Teil selber zu konstruieren und anzufertigen.

In der Garage nebenan sind alle Maschinen für grobe und schmutzige Arbeiten. Im  Hobbyraum ist der Platz für die feinen Arbeiten.

 

modellwerft-3

Werkstatt in Garage für das Grobe (Im Winter leider zu kalt!)

 

Folgende Maschinen unterstützen meine Modellbau-Aktivitäten:

-    Bohrmaschine und Akkubohrmaschine

-    Tischbohrmaschine gross und klein

-    2 x Dremel

-    Lötstation

-    Minikreissäge Proxxon

-    Kreissäge Proxxon

-    grosse Kreissäge (INCA)

-    Stichsäge

-    Heissluftföhn (gross und klein)

-    Minischleifteller Proxxon

-    Dekupiersäge

-    Schleifteller (300 mm Durchmesser)

-    Schleifmaschine

-    kleine Bandsäge

-    Optimum Drehbank

-    Optimum Bohr- und Fräsmaschine

-    Blechbearbeitungsmaschine (biegen, schneiden, rollen) etc.

-    Stepkraft 420 Portalfräse (CNC)

  

Eine Blechbearbeitungsmaschine zgesellt sich zum Werkzeugpark. Hier kann man Metall schneiden (bin 1mm), biegen und bogen rollen. Die besten Voraussetzungen für den Lastwagenbau. So wird ein 30 jähriges Projekt gestartet und  es wird rollende Unterstützung in der Flotte geben.

modellwerft-5

 Holzfurnier, um das Deck zu verkleiden

 

Weitere Eindrücke findet Ihr in der Fotogallerie unter „Modellwerft“.