MODELLWERFT.CH

Anmeldung

Das Original:

Die WS 14 wurde für den Einsatz auf dem Bodensee in der Bodensee-Werft 1953 erbaut und dem Betrieb übergeben.

 

Das Modell:

Ursprünglich handelt es ich bei diesem Modell um ein Baukasten Modell aus den 70er Jahren der Firma Engel. Der Rumpf ist in Spannenbauweise aus Holz erstellt.

WS 14 Bild 1

 

Das Modell hat ein befreundeter Modellbauer von einem anderen Modellbauer übernommen und komplett Restauriert. Bis auf die Technik war alles fertig. Einmal hatte er auch das Modell noch im Wasser und dann ruhte es in der Werft. Zufällig erfuhr ich, dass er dieses wieder veräussern wollte und schnell wurden wir uns einig. Es war an Technik ein Motor DECAPERM und ein Ruderservo verbaut. Schnell entschloss ich mich die komplette Technik neu aufzubauen. Als erstes wurden Motor und Ruderservo ausgebaut und die bestehenden Holzspannten mussten noch ein wenig gestaucht werden, dass es mehr Raum gibt. Auch die Lucke im Vorschiff (Attrappe) musste einer richtigen Lucke weichen. Hier soll später ein Lautsprecher für das Soundmodul eingebaut werden. Auch zwei Spannten im Vorschiff wurden aufgebrochen, damit ein Zugang zum Vorschiff verschafft wurde.

WS 14 Bild 4

 

Als ich die Welle ausbaute, musste ich feststellen, dass diese leicht angefressen war. Kurzerhand stellte mit der der Modellbaufreund eine neue aus Edelstahl her. Hier sollte nichts mehr rosten. An dieser Stelle nochmals einen Dank.

Damit der Holzrumpf innen geschützt ist, wurde alles mit Epoxidharz ausgegossen. Im Anschluss wurden 1.5mm Aluplatten angepasst und im inneren verlegt. So erhielt ich Grundplatten zwischen den Spannten, für den Einbau der Technik. Als Akku kam eine 12V Bleiakku mit 7AH zum Einsatz, die Mittig im Schiff Ihren Platz fand. So wurde Schritt für Schritt die komplette Technik neu Aufgebaut. Hinter dem Fahrstand wurden nochmals Lüftungsgitte eingebaut. Darunter konnte ein zweiter Lautsprecher eingebaut werden. Hier kam der kleine Lautsprecher von Servonaut inkl. dem Gehäuse zum Einsatz. Weitere Ausrüstungsteile fangen im und auf dem Schiff seinen Platz.

WS 14 Bild 2

 

Durch kleine Kabelkanäle kann man für Ordnung in den vielen Kabeln bewahren. Zur Verbindung in den Aufbau kam ein 15 Poliges Spiralkabel zum Einsatz mit einem entsprechenden Systemstecker. Damit dieses durch die Rotierenden Teile nicht beschädigt wird, erstelle ich aus Alu eine Schutzabdeckung um die Welle und die Kupplung. So ist alles sauber geschützt.

 

Auch der Fahrstand wurde noch weitere ausgebaut und mit beleuchteten Instrumenten versehen, was beim Nachfahren eine gute Figur macht.

 

Als Soundmodul kam das neue Beier Soundmodul II zum Einsatz. Hier können unzählige Sound abgespeichert werden. Auch aus dem Internet kann man Sounds suchen und mit der mitgelieferten konvertieren. Zusätzlich ist noch ein Musikplayer in diesem Soundmodul enthalten, wo ich noch 30 Musiktitel zur Verfügung habe. Diese werden verwendet, wenn die Wasserschutzpolizei gerade einmal eine kleine Pause zwischen den Einsätzen einlegen kann.

 

Die Beleuchtung realisierte ich mit zwei CTI Modulen. Da ich genügend Kanäle zur Verfügung hatte, verwendete ich alle 30 möglichen Funktionen des Beier Soundmoduls für Sound und liess die 12 Schaltkanäle frei. Als Blaulicht verwendete ich die Pistenking Drehlichter. Sie sind zwar kein Schnäppchen, aber die Wirkung entschädigt einem.

 

Im Moment fehlt noch eine geeignete Besatzung im Massstab 1:15. Im Truckerbereich findet man zwar Figuren in der richtigen Grösse, aber nicht für die Wasserschutzpolizei. Hier kommt hoffentlich bald noch eine Lösung. Da ich Geisterschiffe nicht mag.

Funktionen:

- Vor- und Rückwärts Elektro Hectoperm 12V

- Steuer links rechts

- Soundmodul mit 26 verschiedenen Sounds

- Musikplayer mit 30 Titeln

- 8 verschiedene Beleuchtungen (Maritime Lichter, Scheinwerfer, Blaulicht, Decksbeleuchtung, Fahrstandbeleuchtung mit Instrumenten Beleuchtung, verschiedene Kabinenbeleuchtungen)

   

Technische Daten:

Länge:      140 cm

Breite:       28 cm

Höhe:       60 cm

Gewicht:   11Kg

Massstab:1:15

Antrieb:     Elektro 1 Hectaperm

 

WS 14 Bild 3

  

Zur Übersicht aller Funktionen, steht eine Tabelle am Sender zur Verfügung